counter Der Köthener Nachtwächter Schnabelschuh

Willkommen bei Nachtwächter Schnabelschuh

Wenn der Nachtwächter in seine Trompete bläst, so dass man denkt ein Elefant hat Schnupfen. Oder wenn des Nachts in Köthens Straßen ein altes Trinklied erklingt, dann wissen die meisten Köthener, dass Schnabelschuh wieder unterwegs ist. Ein Stadtrundgang mit dem Nachtwächter ist informativ und kurzweilig dazu. In ihren Kostümen lassen die Stadtführer(innen) ihre Gäste glauben, sie wären in der Zeit vor 200 Jahren.

Der Nachtwächter und seine Gäste

Die Protagonisten des Abends - Fasanenwirtin und Herzogin Julie von Anhalt-Köthen in den Armen des Nachtwächters.



10 Jahre Schnabelschuh

MZ vom 28.4.2004 - Es war am 24. April 2004 als der damalige Chef der Köthen Marketing (Jürgen Busch) durch brutales Klopfen an der Tür des Magdeburger Turmes den Köthener Nachtwächter aus seinem langjährigen Schlaf holte. Seit dem geistert er des Nachts ruhelos durch Köthen und gibt seine Geschichten hin und wieder an seine Gäste weiter. Zunächst in Begleitung von J.S. Bach und drei mehr oder weniger keifenden Marktweibern hat sich die heutige Form der Eventführung durchgesetzt. Die Herzogin Julie von Anhalt Köthen (Simone Scholdra) und die Fasanenwirtin (Angelika Westphal) bilden den perfekten Kontrast zu den humorigen Geschichten des Nachtwächters b.z.w. ergänzen sie diese. Und noch eine Änderung hat es gegeben, der Nachtwächter Schnabelschuh (Bernd Westphal) hat sich in der Zwischenzeit outgesourct und als Stadtführer eine Ich-AG gegründet.



In der katholischen Kirche St. Maria

Herzogin Julie von Anhalt - Wir danken dem kath. Pfarrer Armin Kensbock und seiner Gemeinde, die es uns ermöglichen während unserer öffentlichen "Stadtrundgänge im Laternenschein", unseren Gästen die kürzlich restaurierte katholische Kirche St. Maria zu zeigen. (Bild zum Vergrößern anklicken - Bitte denken Sie an die Urheberrechte!)




KontaktImpressumHaftungsausschluss